Seien wir ehrlich: wer hat heute keinen eigenen Fotoapparat? Die meisten von Ihnen werden eine Digitalkamera besitzen. Die ist einfach zu bedienen, man kann Fotos gleich ansehen und eventuell wieder löschen.

Macht das aber bereits eine gelungene Fotografie aus?

Sie kennen die Situation doch auch. Der Moment stimmt, das Motiv auch, aber das Ergebnis lässt dennoch zu wünschen übrig. Zu dunkel, zu hell, verwackelt, falsch belichtet oder gar unscharf?

Wir haben die Erfahrung und die richtige Technik für kraftvolle Aufnahmen!

Wenn Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden oder Bekannten mit einem schönen Foto von Ihnen eine Freude machen wollen, dann sind Sie bei FotoFilm Knapp goldrichtig! Familien- und Geschwisterfotos oder Portraitaufnahmen - wir sind für Sie da! Suchen Sie ausgefallene Fotos oder wollen Sie Ihre/n Liebste/n mit einem Aktfoto überraschen? In solchen Fällen sind wir für Sie da! Mit Spaß, Kreativität und fachmännischem Feingefühl übernehmen meine freien Mitarbeiter und ich für Sie den Auftrag, Ihr Wunschfoto in angenehmer und stressfreier Atmosphäre zu produzieren.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Ihren Fragen, Wünschen oder Vorstellungen anzusprechen!

Über den Inhaber Peter Knapp

Nachdem ich 1964 geboren wurde, nahm mein stets mit Kreativität durchzogenes Leben seinen Lauf. Schon in der Schule zog es mich in die Fotografie-AG. Jedoch sollte meine Fotografiekarriere nach der Schule erstmal eine Verschnaufpause einlegen. So wanderte ich zunächst jahrelang durchs Leben und ging diversen Berufen nach.

1982 kaufte ich mir schließlich meine erste eigene Kamera. Seit dem sollte ich immer wieder mit der Fotografie und später auch mit dem Medium Film zu tun haben. So kam es im Laufe der Jahre, dass ich Spezialeffekte für Film und Fernsehen erzeugte und sogar als Kameramann für einen Kinokurzfilm tätig war.

Was als Hobby anfing, sollte sich schnell zu einer ernsthaften Leidenschaft entwickeln. Ein Film über die Stadt Frankfurt am Main wurde in Eigenproduktion erstellt und vermarktet (unter anderem über Vertriebskanäle wie Elektrogroßmärkte). 2004 mietete ich mir mein erstes eigenes Studio und machte 2006 aus dem anfänglichen Hobby meine Berufung und verschrieb mich vollends der Fotographie. Die wunderbaren Momente des Lebens, die Naturgewalten... All dies galt es, von nun an festzuhalten.

2011 brachte ich gemeinsam mit Teammiglied Patrick Sitte und dem Journalisten Daniel R. Schmidt den Bildband "24h Frankfurt - Ein Tag in der Mainmetropole" heraus, erschienen im Societätsverlag. 2013 wandelte ich das lokale Oberräder Studio in ein mobiles Gewerbe um, mit der Spezialisierung auf Foto- und Filmaufnahmen vor Ort.